Am 18.09.2021 um 13:00 Uhr wird Doppelpass Digital im Xperion Köln am Hansaring in einem Showmatch allen Interessierten und Fans des Pro Clubs zeigen, wie Fußball 11vs11 auf dem digitalen Rasen aussieht und wie Vereine Esports als Abteilung im Verein integrieren können.

Die letzten Wochen haben gezeigt, dass es noch offene Fragen rund um das Event gibt, die wir mit diesem Artikel per FAQ beantworten wollen.

Hinweis

Aufgrund der aktuellen COVID 19-Richtlinien dürfen wir nur 80 Menschen in die Arena im Xperion einladen. Somit bitten wir um verbindliche Anmeldung unter: www.eventbrite.de/e/esports-abteilung-im-verein-fuball-im-team-auf-dem-virtuellen-rasen-tickets-166486281951 Die Tickets sind kostenlos.

E Arena im Xperion

Die Regel mit den 80 Menschen beschränkt sich allerdings nur auf den Bereich in der Arena selbst, den ihr unten auf dem Bild im linken Bereich findet. Solltet ihr also keinen Platz mehr in der Arena selbst bekommen oder wollt es nicht, könnt ihr das Event auch aus den anderen Bereichen des Xperion verfolgen. Die Arena ist „nur“ ein Teil des Xperion.


Frequently Asked Questions – FAQ

Wann startet das Event?

Das Xperion öffnet um 13 Uhr und läutet somit auch den Start des Events ein, welches bis ungefähr 14.30 Uhr gehen wird.

Wo ist das Xperion?

Das Xperion befindet sich direkt an den Ringen in Köln und hat ein eigenes Parkhaus.
Adresse: Hansaring 97, 50670 Köln

Kostet das Event etwas?

Nein, die Tickets sind kostenlos.

Warum gibt es Tickets, wenn es kostenlos ist?

Bedingt durch die Pandemie sind wir als Veranstalter dazu verpflichtet, Personalien der Besucher aufzunehmen. Dazu haben wir uns für Eventbrite entschieden, worüber ihr ganz einfach ein Ticket buchen könnt.

Getestet, geimpft oder genesen?

Ja, die 3G Regel wird bei diesem Event angewendet. Bitte einen Nachweis mitbringen, dass ihr getestet, geimpft oder genesen seid.

Kann man dort auch Bundesliga im Anschluss gucken?

Im Xperion könnt ihr im Anschluss auch Bundesliga gucken und euch aufhalten, bis Ladenschluss um 21 Uhr. Die Kölner Ringe mit einigen Bars sind zusätzlich auch nicht weit entfernt und fußläufig.