Eine tolle erste Turnier-Runde liegt hinter dem FIFA Pro Clubs EU Masters 2021. Dem FIFA Pro Clubs bei der ISPO München. In einer vierstündigen Live Show wurde einem breiten Publikum der Pro Clubs Modus präsentiert und die Spiele live auf den großen Social Media Kanälen übertragen.

Doch es gab nicht nur glückliche Gesichter. Enttäuschte Gesichter gab es bei Equality 05 und dem FC St. Pauli. Die beiden Pro Clubs Teams gehörten zu den Favoriten beim FIFA Pro Clubs EU Masters 2021, doch beide Teams schieden frühzeitig aus.

Die Hamburger schieden in der dritten Runde gegen den polnischen Vertreter Zawisza Bydgoszcz eSports aus. Zawisza war nicht das einzige Team aus Polen das für Furore gesorgt hat. Das Pro Clubs Team des Fußballvereins Widzew Lodz erreichte durch einen 1:0 Sieg über Portimonense SC das Halbfinale.

Es konnten keinen anderen Sieger geben!

Das Wuppertaler Team Equality 05 schied im Viertelfinale gegen den FC Isernhagen aus. Der FC ISHGN setzte sich klar und deutlich mit 4:1 durch. „Equality ist einer sehr gute Truppe. Letztendlich wollten wir aber unsere Qualitäten sagen. Wir haben einen super Job gemacht. Besonders die ersten 30 Minuten waren wir sehr stark im Pressing. Nach dem Spielverlauf konnte es keinen anderen Sieger als unsere Mannschaft geben“, berichte Nico Möhlenbruch vom FC ISHGN in der Liveshow rund um den ersten Spieltag.

Für Aufregung sorgte die Partie in der 2.Runde zwischen Esports United Saar und Vesper Gaming. Ein Spieler von Vesper ist auf Any gesetzt worden, nach dem er Connection-Probleme hatte. Esports United Saar war damit nicht einverstanden, weil der Bot sogar ein Tor erzielte.