Das Pro Clubs Team des FC Augsburg konnte sich den Titel beim Pro Clubs Summer Cup sichern. In einem spannenden Endspiel konnten die Augsburger sich mit 1:0 gegen das E-Sports Team des FC Schalke 04 durchsetzen. Den entscheidenden Treffer konnten die Augsburger in der 74. Minute erzielen.

FC Schalke 04 Esports und FC St. Pauli eFootball überlegen in der Gruppenphase

Die bereits am 03. August ausgetragene Gruppenphase konnten sowohl das E-Sports Team der Schalker als auch das E-Sports Team vom FC St.Pauli ohne Niederlage absolvieren. Beide Teams konnten fünf ihrer sechs Spiele gewinnen. Der spätere Sieger FC Augsburg konnte sich als Dritter der Gruppe B für das Viertelfinale qualifizieren und musste dabei zwei Niederlagen hinnehmen. Die Teams die sich nach der Gruppenphase für das Viertelfinale qualifizieren konnten im Überblick:

Gruppe A

  1. FC Schalke 04 Esports
  2. RBLZ Gaming
  3. VFL Wolfsburg E-Sport
  4. Holstein Esports

Gruppe B

  1. FC St. Pauli eFootball
  2. HSV eSports
  3. FC Augsburg
  4. SC Paderborn 07 Pro Club

Die detaillierten Ergebnisse der Gruppenphase findet ihr hier.

Spannende Partien in der K.O-Phase

Nach der Gruppenphase standen für die qualifizierten Teams das Viertelfinale, Halbfinale und Finale am 04. August an. Während der spätere Finalteilnehmer Schalke 04 mit einem 2:1 gegen den SC Paderborn und einem 4:1 Sieg gegen den HSV souverän ins Finale einzog, musste der FC Augsburg im Viertelfinale gegen das E-Sports Team von RB Leipzig ins Elfmeterschießen. Dieses konnte mit 3:2 gewonnen werden. Im Halbfinale wartete schließlich der FC St. Pauli, der in der Gruppenphase mit 3:0 gegen die Augsburger gewinnen konnte und somit durchaus als Favorit für den Finaleinzug galt. Eine Wiederholung dieses Ergebnisses gab es allerdings nicht. Die Augsburger konnten sich in einem knappen Spiel mit 5:4 durchsetzen und folgten dem FC Schalke 04 in das Finale.

Das abschließende Finale war von beiden Seiten taktisch geprägt, wobei Schalke 04 Vorteile beim Ballbesitz und den Torschüssen verbuchen konnte. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte konnte Schalke 04 durch einen langen Ball die erste Großchance der Partie verbuchen. Den fast sicheren Treffer verhinderten am Ende der Pfosten und der Rücken eines Augsburger Abwehrspielers. Den entscheidenden Treffer konnte der FC Augsburg in der 74. Minute erzielen. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte konnte der Augsburger Niyazi freistehend per Kopf zum 1:0 einnicken. In den verbleibenden Minuten des Finales konnte der FC Augsburg das Ergebnis halten und somit den Pro Clubs Summer Cup gewinnen.

Detaillierte Ergebnisse der K.O-Phase und die Streams zu den einzelnen Spielen findet ihr hier.