HyperMotion:

Was ist HyperMotion?

Hierbei handelt es sich, laut EA, um eine neue Gameplay-Technologie, welche das Spielgeschehen auf dem virtuellen Rasen deutlich realistischer gestalten soll. Dafür hat die EA 22 Fußballprofis in speziellen Xsense-Suits gesteckt, um so die Möglichkeit zu haben die Bewegungen und die Bewegungsmuster noch detaillierter aufnehmen zu können.

 

Diese sind vergleichbar mit Anzügen der Hollywood Schauspieler, wenn sie ihre Bewegungen den digitalen Monstern leihen. Das Ergebnis der Anzüge ist das 4.000 neue Animationen, die den Weg ins Spiel finden sollen.

 

Doch neben den neuen Animationen soll HyperMotion noch mehr verbessern:

  • Machine Learning soll für flüssigere Animationen in Echtzeit sorgen.
  • Die neue „Taktische K.I.“ verspricht mehr Intelligenz der Spieler im Angriffs- sowie im Abwehrspiel. CPU-Mitspieler sollen im Angriff mehr Entscheidungen pro Sekunde treffen können und die Abwehr-KI soll Lücken besser schließen und als taktische Einheit agieren können.
  • “Player Humanization” soll die Animationen abseits des Balls verbessern und Spieler, die gerade nicht am Spielgeschehen teilnehmen, realistischer erscheinen lassen.
  • Mit den “Kinetic Air Battles” sollen Zweikämpfe in der Luft realistischer werden und die Animationen besser aufeinander abgestimmt sein.
  • “Composed Ball Control” soll die Ballkontrolle verbessern und dafür sorgen, dass man den Ball agiler annehmen dribbeln kann.

 

Hier könnt ihr euch im FIFA-Trailer bewegte Bilder zur neuen HyperMotion-Technologie anschauen:

Doch das neue Feature wird es nicht für jeden geben . Die neue Technologie, HyperMotion, kommt nur für die Next-Gen Plattform zum Einsatz. Dies bedeutet das Spieler auf der PS5, der Xbox Series One sowie Google Stadia ein deutlich besseres Spielerlebnis erwarten dürfen. Auf den alten Konsolen sowie dem PC wird es dieses Feature nicht geben.

Ein weiteres neues Gameplay-Feature ist das Torwartspiel. Die Entwickler haben ein neues Torwartsystem angewendet, bei dem sich der Torhüter intelligenter Verhalten und positionieren wird. Dies soll an das Stellungsspiel von realen Torhütern herankommen. Für die Offensive verspricht EA Sports neue Spielstile und mehr Freiraum bei Entscheidungen in der Taktikvergabe. Mit Hilfe von „explosiven Sprints“ sollen 1vs.1 Duelle noch spannender werden. Auch die veränderte Ballphysik dürfte das Spiel beeinflussen. Die Entwickler erklären das Bälle und ihre Einflussfaktoren wie der Boden, Schüsse oder Abpraller durch Daten vom echten Platz noch realistischer gestaltet werden und Aktionen wie Pässe, Dribblings oder Abschlüsse wie reale Abläufe aussehen sollen.