In FIFA 22 wird es vier neue Spezialbewegungen geben. Eine Neuerung, die vor allem die Trickser unter euch betreffen wird. Zusätzlich wird es noch weitere Skill-Änderungen geben.

Die Skill-Moves besaßen nicht die höchste Priorität. Dennoch hat EA SPORTS in einem Artikel am 29. Juli veröffentlicht, dass es diesbezüglich kleine Änderungen geben wird. Dies betrifft vor allem „First Time Skill Moves“, vier neue Spezialbewegungen und Balance-Anpassungen.

Bisher hat sich EA SPORTS mit genauen Informationen über die Spezialbewegungen zurückgehalten. Es ist noch nicht klar, wie effektiv die Bewegungen sein werden. Des Weiteren weiß man noch nicht, wie viele Skill-Sterne vorausgesetzt sind und wie genau die Animationen aussehen.
Lediglich die Namen der vier Spezialbewegungen wurden genannt – „Scoop Turn Fake“, „Skilled Bridge“, „Four Touch Turn“ und „First Time Spin“.

In FIFA 21 gab es bereits Scoop Turn, Bridge, Three Touch Skills und Spins. Die Namen könnten also drauf hindeuten, was uns erwartet. Es wird sich bei FIFA 22 vermutlich um Erweiterungen handeln. Zumindest ist eine Ähnlichkeit der Moves zu erwarten.

Ballannahme

Auch neu in FIFA 22 sind „First Time Skill Moves“. Bewegungen, die im Moment der Ballannahme ausgeführt werden. Hierbei sollen neue Tricks möglich sein. Bisher war das nur mit Schusstäuschungen möglich. EA SPORTS hat als Neuerungen unter anderem Bridges und Übersteiger ausgeschlossen. Diese können nach wie vor nur mit Ballkontrolle durchgeführt werden. Um welche neuen Moves es sich genau handeln soll, äußerte FIFA nicht.

Balance-Anpassungen

Die anderen Änderungen beziehen sich auf bereits existierende Spezialbewegungen, unter anderem den Beinschuss. In FIFA 22 wird dieser vermutlich weniger effektiv sein. Im Vergleich zur vorherigen Version, wird der Move verlangsamt.
Einige Tricks lassen sich in FIFA 22 nicht mehr abbrechen. Dies betrifft unter anderem La Croquetta, Elastico oder Roulette.