Es war ein großes Etappenziel und nun ist es erreicht: Das Team Germany zog nach Hin- und Rückspiel am Mittwoch gegen Georgien ins Finale des IPCC Eurocup 2022 ein. Als Gegner wartet dort Portugal, das Frankreich besiegte. Wie schon im Viertelfinale reichte dem Team Germany ein solider Vorsprung aus dem ersten Spiel, um die nächste Runde perfekt zu machen.

Spiel 1: Team Germany 3:1 IPCC Georgien

In der ersten Halbzeit gestaltete sich die Partie noch relativ offen. Das Team Germany ließ den Ball laufen, es fehlte aber an der nötigen Durchschlagskraft. Die beste Chance hatte ALL4TheSan aber es blieb beim 0:0. Doch die Abschlüsse sollten im zweiten Abschnitt umso besser gelingen. In der 61. Minute stand zunächst ALL4TheCha0s richtig. Einen Abpraller nahm der linke Mittelfeldspieler des deutschen Teams direkt und besorgte die 1:0-Führung. Davon angetrieben dauerte es nur wenige Zeigerumdrehungen, bis sich die Führung noch einmal verdoppelte: Ein feiner Steckpass von H2-SteveDavis 20 Meter vor dem Tor erreichte erneut ALL4TheCha0s. Aus ähnlicher Position wie beim 1:0 zog er ab und traf erneut. 2:0 für das deutsche Team, allmählich konnte man ruhiger werden. Wild wurde es dann noch einmal in den letzten Minuten. Zunächst nutzte ALL4TheSan in der 90. Minute diesmal die Möglichkeit besser und traf zum 3:0. Aus spitzem Winkel schloss diesmal der rechte Flügelspieler des Team Germany ab. Sein präziser Schuss auf das kurze Eck kam für den georgischen Keeper offenbar zu überraschend, als dass er eine Abwehrchance gehabt hätte. Doch im direkten Gegenzug schöpfte Georgien noch einmal neue Hoffnung für den Finaleinzug. Eine Flanke von der linken Seite segelte an Freund und Feind vorbei bis zum georgischen Stürmer Husty, der nur noch einnicken brauchte. Ein 3:1-Sieg ist zwar komfortabel, hätte aber auch dank des späten Anschlusstreffers noch einmal gefährlich werden können.

Spiel 2: IPCC Georgien 0:0 Team Germany

Im zweiten Spiel ging es mit einem 0:0 zu Pause in die Kabine. Diesmal war das Team Germany jedoch weitaus mehr auf die Defensive bedachte und erspielte sich kaum Chancen. Man ließ die Georgier kommen und lauerte auf Umschaltsituationen. Georgien taktierte weiterhin und ging nicht von Beginn an volles Risiko. Doch auch in Halbzeit verteidigte das Team Germany äußerst diszipliniert. Die Flügelspieler im 3-5-2-System übten nicht mehr den gewohnten Druck nach vorne aus wie noch im Hinspiel, sondern konzentrierten sich in allererster Linie auf die Defensivaufgaben. Kurz vor Schluss hatte Georgien noch die große Gelegenheit auf 1:0 zu stellen, doch Timson blockte den Ball bravourös. Wenn so ein Ball reingeht, kann das Ganze auch noch schnell kippen, Beweise dafür gibt es sowohl im virtuellen, als auch analogen Fußball mehr als genug. Doch so blieb es beim 0:0 und dem im Endeffekt verdienten Finaleinzug des Eurocup 2022.

Finale am Mittwoch

Wie schon in der Vorwoche siegte das Team Germany im ersten Spiel zunächst souverän mit 3:1. Dies bedeutete im zweiten Spiel den Vorteil, dass der Gegner agieren musste und man selbst reagieren konnte. Italien erzielte spät, und im Endeffekt zu spät noch das 1:0, die Georgier blieben nun im Halbfinale ohne eigenen Treffer. Ohne eigenen Treffer blieb auch das Team der Franzosen, die im Halbfinale dem Finalgegner aus Portugal unterlagen. Mit 2:0 und 1:0 siegte das Team von iberischen Halbinsel und sicherte sich damit das Ticket fürs Endspiel. Dieses findet am kommenden Mittwoch, den 04.05.2022 statt. Anpfiff ist um 21 Uhr, die Übertragung auf Twitch startet mit den Vorberichten bereits um 20:30 Uhr. Das Team Germany freut sich über den Support, also schaltet ein und unterstütz die deutsche Mannschaft auf dem Weg das große Ziel zu erreichen.

Alle Informationen zum IPCC Eurocup 2022 findet ihr auf: apollo.esport-manager.com

10% Rabatt auf das gesamte Apollo- Sortiment – auch auf das Gaming-Glas erhaltet ihr mit dem Online Code: eFootball10Apollo