Ein neuer FIFA Teil steht vor der Tür und nicht nur im Game selbst wird sich einiges Ändern auch im Pro Club Modus wird es Neuerungen zu FIFA 22 geben. Ein gab die VPL GER heute bekannt.

August ist die typische Zeit zwischen den Saisons im eSport. So auch im Pro Club. Während in der Bundesliga auf dem realen Raßen seit dem Wochenende wieder der Ball rollt, müssen sich Zocker noch etwas auf den neuen FIFA Teil gedulden. Eine wichtige Pause für Funktionäre, um die neue Saison zu planen. So auch geschehen in der VPL Germany

Die VPL Germany möchte zusammen mit der Bandenkick-Liga (BEL) neue Kräfte schaffen. Dazu schließen die VPL und die Bandenkick Liga eine Kooperation unter dem Motto „Miteinander statt gegeneinander“. Ziel der Partnerschaft ist es, die Community zu stärken.

Dazu wird in Zukunft die Bandenkick Liga über die VPL Seite organisiert. Die Bandenkick Liga wird dabei aber als eigenständige Liga erhalten bleiben. Zudem sind weitere Aktionen wie ein Liga-übergreifender Pokal oder internationale Wettbewerbe geplant. Weiter werden die Spiele der Bandenkick Liga und der VPG zukünftig am gleichen Tag stattfinden. Jeden Mittwoch dürfen die Gamer der Teams im 11 vs. 11 in den beiden Ligen gegeneinander antreten. Um 20.30 und 21.00 werden die Spiele der BEL ausgetragen. Anschließend geht die VPL an den Start. Diese Spiele werden um 21.30 und 22.00 ausgetragen. Um 22.30 startet die VPL INT

Neuer Spielplan der VPL und der BEL

2030 Uhr BEL

2100 Uhr BEL

2130 Uhr VPL GER

2200 Uhr VPL GER

2230 VPL INT

Abweichungen von diesen Terminen sind nur möglich wenn beide Teams der Partie dies einvernehmlich beschließen. Allen Teams ist es dabei möglich in der VPL und der BEL anzutreten. Jedoch sind Verträge von Spieler in zwei unterschiedlichen Mannschaften nicht zulässig.

Die Maßnahmen sind vorläufig nur für den PlayStation-Bereich gültig. Frühestens zu FIFA 23 sollen diese aber auch auf den Xbox Bereich ausgeweitet werden.