Umut ‚RBLZ_UMUT‘ Gültekin heißt der neue eFootballer des Jahres, verliehen durch den Kicker presented by BenQ MOBIUZ. Der eSportler von RB Leipzig erhielt bei der Wahl knapp die Hälfte der Stimmen. Insgesamt gaben 20.000 User ihre Stimme ab.

Die große Aufmerksam erhielt der 18-Jährige zum ersten Mal mit FIFA 2020. Er konnte sogar Erfolge bei großen internationalen Turnieren vorweisen. Sein vermeintlich größter Erfolg war der zweite Platz bei einem FUT Champions Cup mit einem Preisgeld von 35.000$. Somit steigerte er sich auch von Monat zu Monat in der Weltrangliste der Playstation Spieler. Am Ende der Saison war Umut dabei der beste deutscher Playstation-Spieler. Seinen ersten eSports Vertrag unterschrieb er 2019 bei der eSport Abteilung des HSV. Seit Sommer 2020 ist er nun bei RB Leipzig unter Vertrag und überragt vor allem in der VBL Club Championship.

„BenQ sendet beste Glückwünsche an Umut ‚RBLZ_UMUT‘ Gültekin, den eFootballer des Jahres 2020. Eine wirklich tolle Leistung. Dass kicker bereits zum dritten Mal diesen Award verleiht, zeigt nicht nur, wie gut die Auszeichnung sich etabliert hat, sondern unterstreicht, wie sehr der eSport bei Vereinen an Bedeutung gewonnen hat“, kommentierte Guido Forsthövel, Head of B2C des Sponsors BenQ Deutschland, den Erfolg Umuts.

Auf der Shortlist für Deutschlands eFootballer des Jahres standen außerdem VBL-Sieger Yannic ‚Yannic0109‘ Bederke, Dylan ‚DullenMIKE‘ Neuhausen, Niklas ‚NRaseck‘ Raseck und Eleftherios ‚Lefti‘ Ilias. Zuvor stimmte die Community 2018 für Danny ‚Proownez‘ Liepolt und 2019 für Mohammed ‚MoAuba‘ Harkous ab.

Damit tritt Gültekin in die Fußstapfen des letztjährigen FIFA WORLD CUP Siegers, ob er diesen Erfolg ebenfalls erreichen kann bleibt offen. Wir sind gespannt!