Das TOTW 10 ist da! Und die Elf der Woche von EA hat diese Woche einige echte Weltstars zu bieten. Wer es sonst noch ins neue TOTW geschafft hat, zeigen wir euch jetzt.

Wie jeden Mittwoch gibt EA auch diese Woche das Team of the Week bekannt. In der zehnten Ausgabe von FIFA 22 können sich einige echte Stars über einen Platz im Kader freuen. Wie immer bekommt ihr die Karten eine Woche lang auf dem FUT Transfermarkt. Das wird aber nicht ganz billig. Mit etwas Glück findet ihr einen der Spieler des TOTW 10 aber auch in euren Packs. Auf wen ihr euch dabei freuen könnt, zeigen wir euch jetzt.

Mittelfeld des TOTW 10 voll mit Stars

Das neue Team of the Week hält einige Top Karten bereit. So z. B. Lionel Messi. Der Argentinier bekommt nach seiner Liga Torpremiere für PSG jetzt auch seine erste TOTW Karte in FIFA 22. Mit einem OVR von 94 kann sich die Karte durchaus sehen lassen. Mit einem 96er Dribblingwert und 86 Pace Punkten dürfte die Inform Karte des Weltstars nur ganz schwer vom Ball zu trennen sein. Auch die 93er Schussbewertung und 92 Punkte im Pass stellen die Defensive des Gegners mit Sicherheit vor Herausforderungen.

Im Mittelfeld des TOTW 10 sorgen mit Toni Kross und N’Golo Kanté zwei Weltmeister für Struktur. Der deutsche Kross überzeugt durch seinen herausragenden Passwert und ein gutes Dribbling. Klare Schwäche des Real Stars ist die Schnelligkeit. Hier bekommt Kroos nur 55 Punkte. Deutlich besser ist hier der Franzose Knaté aufgestellt. Der Schützling von Thomas Tuchel kommt hier auf 79 Punkte. Insgesamt ist die Karte des Franzosen sehr ausgeglichen. So befinden sich alle Werte im 80er oder Hohen 70er Bereich. Ausnahme ist der Schuss. Hier kommt der französische Weltmeister nur auf 67 Punkte.

Auch Bundesliga stark vertreten

Auch aus den deutschen Ligen haben es wieder einige Spieler in das TOTW geschafft. Im Tor steht erneut Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt. Der Keeper überzeugt mit starken Reflexen und ist sehr gut im Hechten. Auch alle anderen Werte knacken die 80er Marke. Bei einem OVR von 86 ist die Geschwindigkeit die einzige Schwäche des ehemaligen PSG Keepers. Hier kommt er nur auf eine mittlere 50er Bewertung.

Auch Lars Stindel von Borussia Mönchengladbach und Iago vom FC Augsburg konnten sich einen Platz im TOTW 10 erspielen. Stindel stellt eine solide Karte dar, mit zwei klaren Schwächen. Der 66er Pace Wert sowie die 62 Defensive Punkte schmälern den Nutzen der sonst überzeugenden Karte erheblich. Iago kommt dagegen auf 87 Punkte im Pace und überzeugt auch sonst durch mittlere 70er Werte. Einzige Ausnahme sind die 61 Punkte im Bereich Schuss.

Auch ein Spieler aus der zweiten Liga konnte sich in die aktuelle Elf der Woche von EA Spielen. Sonny Kittel vom HSV. Und die Karte kann durchaus überzeugen! Mit einem 88er Pace dürfte Kittel so einigen Spielern auf dem digitalen Rasen davon rennen. Auch die 81 Punkte im Dribbling und 79 Punkte im Pass überzeugen. Nur in der Defensive ist der Hamburger nicht zu gebrauchen. Hier kommt er nur auf 38 Punkte.

TOTW 10 Startelf:

  • TH: Trapp (86)
  • IV: Bonucci (86), Felipe (86), Mings (84)
  • RV: Traoré (82)
  • ZM: Kanté (91), Kroos (89)
  • ZOM: Berghuis (84)
  • LM: Gouiri (82)
  • RF: Messi (94)
  • LF: Stindl (84)

TOTW 10 Bank:

  • TH: Rönning (76)
  • LV: Iago (81)
  • ZOM: Blanco (81), Vecchio (81)
  • RM: Faivre (81)
  • LF: Pasalic (82)
  • ST: Benteke (81)
  • IV: Glesnes (77)
  • ZM: Kittel (79)
  • RF: Stevanovic (80)
  • ST: Undav (77), Healey (76)