Vom 01.08. bis zum 31.12. war Daniel Kiryk Praktikant bei Doppelpass Digital und verfasste auch auf esport-manager.com diverse Beiträge rund um das Thema eFootball. In dieser Zeit wurde dem bisherigen FUT- und Karrieremodus-Spieler natürlich auch der Pro Clubs Modus nähergebracht – mit Erfolg!

„Vorher habe ich nur Karrieremodus oder FIFA Ultimate Team gespielt. Dort war ich eher allein unterwegs, da meinen Freunden der Bezug zu FIFA fehlt.“

– Daniel Kiryk

Dies hat sich nun geändert. Denn bei Fortuna Bottrop hat der 22-jährige eine neue Heimat gefunden und das sowohl auf dem realen Rasen, als auch auf dem virtuellen Platz.

Verbindungen zwischen der realen und virtuellen Welt

Denn Daniel ist mit seiner doppelten Leidenschaft nicht allein. Weitere Spieler aus den beiden Fußballmannschaften der Fortuna reicht es nicht nur, an der frischen Luft dem runden Leder hinterherzujagen, sondern auch noch per Controller am Monitor. „Es gibt mehre Spieler aus der 1. und 2. Mannschaft, die auf dem virtuellen Rasen und dem richtigen Rasen kicken, weil man sich untereinander kennt.“, so Kiryk. Was beide Welten vereint: Das Gefühl von Teamgeist und Zusammenhalt und dass man nach einer Niederlage – wie beispielsweise in FIFA Ultimate Team oder im Karrieremodus – nicht allein im Regen steht. Denn bei Pro Clubs spielt, siegt und verliert man gemeinsam. „Es ist näher am realen Fußball durch das Mannschaftsgefüge, die Erfolge und Misserfolge, die man gemeinsam durchlebt. Klar freut man sich in FUT, wenn man gewinnt oder in der Weekend League gut abschneidet, aber ich finde es bietet noch mal mehr Anreiz, wenn man als Team erfolgreich ist und dort kompetitiv in einem Ligasystem agiert.“

Streams und Events brachten den Stein ins Rollen

Bei Doppelpass Digital durfte Daniel Kiryk während seines Praktikums in verschiedene Themenbereiche reinschnuppern. Weiter aktiv am Pro Clubs Modus teilzunehmen, dazu bewegten ihn vor allem die Streams und Events rund um sein Praktikum, so wie die Sozialisierung mit Gleichgesinnten.

„Durch die Streams aber vor allem auch Events, wo man dann selbst spielen konnte, kam es dazu, dass mir das Spaß gemacht hat. Weil man dort mit Leuten zusammengespielt hat, mit denen man sich gut versteht. Das hat mir noch mehr Anreiz gegeben. So wurde mir die Entscheidung leicht gemacht, in Pro Clubs weiter aktiv zu sein.“

– Daniel Kiryk

Die Suche nach einem Team auf ProLeague.de war dann sehr schnell abgeschlossen. Denn nahe seiner Heimat hatte Fortuna Bottrop bereits eine virtuelle Elf vertreten, die durch Kiryk noch Verstärkung bekam.

Tor und Vorlage beim Debüt

Bei Fortuna Bottrop agiert er nun in der Kreisliga, auf dem virtuellen Rasen immerhin schon in der der Pro League Liga 4D auf der Playstation. Am 14. Spieltag der laufenden Spielzeit gab Kiryk sein Debüt und es ein Bilderbuch hätte es nicht schöner darstellen können. Der Gegner: Mit Alemannia Aachen ein großer Name im deutschen Fußball. Das Ergebnis: 3:1 für SV Fortuna Bottrop eSports. Zuständig für direkt zwei Scorerpunkte war Debütant Daniel. Ein Tor und eine Vorlage gingen direkt auf das Konto des Debütanten, der in der Realität das Tor hütet. Im Pro Clubs Modus ist er jedoch als Spielmacher auf der zentral offensiven Mittelfeldposition unterwegs. Mit seiner Mannschaft steht er derzeit in der Pro League im oberen Tabellendrittel, die Ambitionen sich weiterhin zu verbessern sind jedoch immer vorhanden und nach so kurzer Zeit natürlich auch noch gegeben. Eine schöne Geschichte, die zum einen natürlich auf wahren Begebenheiten beruht, aber noch viel wichtiger: Sie zeigt, dass der Pro Clubs Modus dabei hilft, neue Menschen kennenzulernen, mit denen einen zumindest schon eine Leidenschaft verbindet! Wenn dies dann in einer solchen Erfolgsgeschichte endet, können alle Beteiligten nur profitieren.