In einem spannenden Finale der VPG E-Euros musste sich die deutsche Pro Clubs Mannschaft den Spaniern am Ende knapp geschlagen geben. Am Ende reichten die Ergebnisse aus Hin- und Rückspiel nicht aus um den Titel nach Deutschland zu holen.

Hinspiel des E-Euros Finale

Der Sieger der E-Euros wurde anhand zweier Finalspiele ermittelt, die mit der bekannten Auswärtstor-Regel gespielt wurden. Im Hinspiel spielte die deutsche Mannschaft als Auswärtsteam. Somit war vor der Partie klar, dass ein Auswärtstor für eine gute Ausgangslage von Vorteil wäre.

Die Spanier starteten druckvoll in die Partie und konnten eine spielerische Überlegenheit generieren, ohne wirklich gefährlich zu werden. Die deutsche Mannschaft stand gut und versuchte durch schnelle Gegenstöße gefährlich zu werden. Die schnellen Gegenstöße der deutschen Mannschaft funktionierten in Ansätzen gut, allerdings fehlten oftmals die entscheidenden Pässe um wirklich gefährlich zu werden. Zur Halbzeit gab es somit ein leistungsgerechtes 0:0, auch wenn die Spanier leicht überlegen waren.

In der zweiten Halbzeit ergab sich ein ähnliches Bild, allerdings konnte die deutsche Mannschaft nicht mehr so viele Gegenstöße generieren wodurch sie immer weiter hinten reingedrängt wurden. Ab der 70.Minute verlagerte sich das Spiel ausschließlich vor den Strafraum der deutschen Mannschaft. In der 77.Minute gab es dann die erste wirkliche Großchance der Partie. Allerdings konnte Torwart Flo den Schuss zur Ecke abwehren. Ab der 80.Minute konnte die deutsche Mannschaft wieder mehr Ruhe in das Spiel bringen und sich aus dem Power-Play der Spanier befreien. Am Ende stand ein 0:0 nach dem Hinspiel, welches durchaus verdient war, da die Spanier ihre Überlegenheit nicht konsequent ausnutzen konnten. Das wichtige Auswärtstor blieb der deutschen Mannschaft verwehrt.

Ein spannendes Rückspiel im E-Euro Finale

Nach dem 0:0 im Hinspiel war vor dem Rückspiel der Ausgang noch völlig offen. Gleich zu Beginn zeigte die deutsche Mannschaft, dass sie das Rückspiel deutlich intensiver und druckvoller gestalten wollten als das Hinspiel. Bereits in der 3.Minute konnte die deutsche Mannschaft durch den ersten erfolgreichen Angriff mit 1:0 in Führung gehen. Der Treffer wurde durch die Mitte herausgespielt und maexvilleX7 konnte nach Vorlage von cF_Dani77x das 1:0 erzielen. Die Freude währte nur kurz, da die spanische Mannschaft durch ihren ersten funktionierenden Angriff direkt ausgleichen konnte (10.Minute). Nach einer Flanke von der rechten Seite herrschte ein kleines Durcheinander am langen Pfosten, welches die Spanier eiskalt ausnutzten.

Im weiteren Spielverlauf konnte die deutsche Mannschaft eine spielerische Überlegenheit generieren, allerdings ohne wirklich gefährliche Torchancen herauszuspielen. Ab der 70.Minute verlagerte sich das Spiel in Richtung des spanischen Strafraums. Die deutsche Mannschaft konnte das zu erwartende Power-Play zwar generieren, klare Torchancen blieben aber aus. Das dringend benötigte zweite Tor konnte nicht erzielt werden, wodurch die spanische Mannschaft sich, nach einem 0:0 im Hinspiel und einem 1:1 im Rückspiel, zum Sieger der E-Euros küren konnte.

Insgesamt waren beide Unentschieden leistungsgerecht, allerdings war das Glück des Auswärtstors bei der spanischen Mannschaft wodurch die deutsche Mannschaft eine denkbar unglückliche Finalniederlage akzeptieren muss. Die Spiele des Finales findet ihr in kompletter Länge hier.