Was wird sich in FIFA 22 ändern? Noch ist das weitgehend ein Rätsel. Doch jetzt ist ein Leak an die Öffentlichkeit gekommen. Dieser zeigt das vor allem die beliebte Weekend League vor Änderungen steht.

Veröffentlicht wurde der Leak am 30. April vom Twitter Nutzer „KingLangpard“. Passend zu seinem Twitter Namen taufte der User den Leak LangpardLeaks. Dabei geht es in LangpardLeaks vor allem um drei wesentliche Änderungen in der beliebten Weekend League.

Zuerst behauptet „KingLangpard“ in seinen LangpardLeaks das die Anzahl der Spiele in der Wochenend Liga gekürzt werden soll. Aktuell umfasst die Liga jedes Wochenende 30 Spiele. In FIFA 22 soll dies wohl gekürzt werden. Wie viele Begegnungen die Weekend League im neuen FIFA Game enthalten soll, ist aber nicht in den LangpardLeaks enthalten.

Neben der Anzahl der Begegnungen sollen sich auch die Belohnungen ändern. Aktuell bekommen Gamer für Siege Belohnungen wie Coins. In FIFA 22 werden diese laut den Langpard Leaks durch Spezialobjekte ersetzt. Das können dann etwa besonders gute Spielerkarten sein. Diese könnten dann an die Leistungen der Gamer in der Weekend League angepasst sein.

Auch die Qualifikation zur Weekend League soll sich „KingLangpard“ zufolge in FIFA 22 ändern. Die Langpard Leaks enthüllen das die Rivals-Partien der Weekend League zukünftig getrennt ausgeführt werden. Um sich für die Weekend League zu qualifizieren, müssen Gamer zusätzlich fünf Partien absolvieren. Drei davon müssen sie erfolgreich absolvieren, um an der Weekend League teilnehmen zu dürfen. Dazu hat jeder drei Versuche pro Woche frei.

Ob die Informationen stimmen, ist aktuell noch unklar. EA hat den Leak noch nicht kommentiert. Doch „KingLangpard“ ist in der Szene kein unbekannter. Er hat sich einen guten Ruf in der FIFA Community erarbeitet und seine Glaubwürdigkeit bereits unter Beweis gestellt.

Es bleibt also mit Spannung abzuwarten, wie die Weekend League in FIFA 22 aussieht. Erzählt uns gerne in den Kommentaren, was ihr von den möglichen Änderungen haltet.